Massage – eines der ältesten Heilmittel der Menschheit – führt zu psychischer Entspannung und seelischem Ausgleich durch:

  • Steigerung der Durchblutung der Gewebeschichten
  • Entstauung der Venen- und Lymphbereiche (Lymphdrainage)
  • Anregung des Stoffwechsels in den Zellen
  • Lösung von Muskelverspannungen
  • schnelle Regeneration von ermüdeten Muskeln
  • Lösung von Vernarbungen und Gewebsverklebungen
  • Anregung geschwächter Muskeln nach Krankheiten und Operationen
  • Beeinflussung funktioneller Störungen innerer Organe durch Bindegewebs- und Fußreflexzonenmassage
  • Vorbeugung und Verminderung von Cellulite
  • Schmerztherapie

Zur Therapie, Vorsorge, Entspannung oder einfach um sich selbst etwas Gutes zu tun.

Bei den verschiedenen Formen der Massage wird auf zwei unterschiedliche Arten versucht eine Heilung oder Linderung beim Patienten zu erlangen. Die klassische Methode ist die Behandlung der Haut und der Muskulatur an der Stelle, die massiert wird. Die Zusatzmassageformen machen sich die Reflexbögen zu nutze und sollen so auch Leiden der Organe behandeln. Es wird also nicht die „kranke Stelle“ behandelt, sondern das entsprechende Areal, welches das kranke Organ repräsentiert.

Je nach Wunsch, Beschwerde und Krankheitsbild werden die verschiedenen Methoden ausgewählt:

  • Heilmassage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Segmentmassage
  • Bindegewebsmassage
  • Lymphdrainage
  • Akupunkt und Meridianmassage
  • Dornmethode & Breussmassage
  • Klangmassage

Zur Grundlage unseres Wohlbefindens gehört eine gesunde und gerade Wirbelsäule, was nur ein gerades Becken gewährleistet.

Mit Bewegung und sanften Druck werden Fehlstellungen mit der Dorn Breussmethode  korrigiert.

Kontraindikationen (bei diesen Voraussetzungen ist eine Massage nicht geeignet):

Alle akuten Entzündungen – dazu zählen fieberhafte Erkrankungen und Erkrankungen der Gefäße, da der Körper bereits stark beansprucht ist und durch die Massage zusätzlich belastet wird. Bei Hautkrankheiten kann der Kontakt zur Verschlechterung der Krankheit bzw. Verschleppung der Keime oder Ansteckung führen. Bei traumatischen Verletzungen ist die Massage wegen des Druckes auf das entsprechende Gewebe kontraindiziert.

Termine nach Vereinbarung.
Preis für individuelle Behandlungen pro Einheit (50 Min.): € 47,00
Preis für Teilmassagen pro Einheit (25 Min.): € 25,00